Mehr Girls in Robotik!

Girls beobachten gespannt, ob ihr Roboter funktioniert
(beim Weltfinale 2019 in Ungarn, Junior Category)

WRO Schweiz fördert Girls in Robotik

«Mehr Girls in Robotik!» gratis Roboter:

Zur Förderung von Schülerinnen in den Bereichen Robotik, Technik und Informatik, finanzieren wir 10 Lego Mindstorms EV3 Basis-Sets oder Lego Spike Prime Sets für neue weibliche Teams.

Grosszügige Sponsorin der 10 Roboter-Sets für 2021 ist die ETH Zürich, deren Rektorin Prof. Dr. Sarah M. Springman sich stark macht für die Förderung von jungen Frauen.

Sprich deine Schülerinnen oder Töchter an!

==> Information/Anmeldung/Bewerbung Gratis Roboter für Girls Teams

In der Schweiz mangelt es an Ingenieurinnen und Informatikerinnen. Verantwortlich dafür sind nicht zuletzt fehlende weibliche Rollenvorbilder im MINT-Bereich und die verbreiteten Gender-Stereotypen.

Lies dazu auch: https://www.netzwoche.ch/storys/2019-01-09/so-begeistert-die-schweiz-mehr-frauen-fuer-die-it.

Wir sind überzeugt: Mädchen werden von den kreativen Möglichkeiten der MINT-Fächer angesprochen, und Mädchen müssen anders abgeholt werden! ==> Beides ist mit der World Robot Olympiad möglich!

Robotik Workshops für Girls 2021

2020 wurde die WRO CH mit dem «Girls in STEM Award» von Juniper Networks ausgezeichnet.

Mit dem erhaltenen Preisgeld führen wir ein weiteres Girls Projekt durch. Mit den Workshops wollen wir den Fokus auf weibliche Vorbilder für Girls gezielt stärken, indem wir von Frauen geleitete Robotik-Kurse anbieten und Mädchen und jungen Frauen die Möglichkeit geben, Spezialistinnen in Robotik, Informatik und Technik kennenzulernen.

==> Information/Anmeldung/Bewerbung Robotik Workshops für Girls

Testimonials

Lehrpersonen und Coaches, welche mit Schülerinnen-Teams an der WRO 2019 und 2020 teilnahmen und von einem gratis-EV3 profitieren konnten, sagen dazu:

Abgesehen von Mindstorms Robotern hat sich besonders eine Schülerin auch sonst mit der Thematik beschäftigt. Zurzeit macht sie ein freiwilliges Projekt über Roboterhände und Prothesen und baut dafür auch einen Bausatz zusammen. Bei ihr hat die Robotik also als Volltreffer eingeschlagen.

Das gratis EV3-Set, welches wir für die Teilnahme mit einem Mädchenteam erhalten haben, hat uns riesig gefreut. Zudem hat mich dies veranlasst, ein zweites Mädchen für eine Teilnahme zur letzten WRO zu rekrutieren, da das andere Mädchen zuvor allein war. Ohne dieses gratis-Set wäre von uns kein reines Mädchenteam zustande gekommen.

Momentan habe ich zwei Mädchen in der Gruppe, eines davon war bereits dieses Jahr an der WRO. Da dieses Mädchen während der Infoveranstaltung den anderen Kindern von ihren positiven Erfahrungen der WRO berichtet hatte, konnten wir ein weiteres Mädchen für dieses Förderprogramm motivieren.

Das eine Mädchen, welches bereits zu Beginn (Februar 2019) in unserer Gruppe war, wirkt in der Teamarbeit mit einem anderen Mädchen motivierter als zuvor in der heterogenen Gruppe.

Meine Schülerinnen sind immer noch sehr begeistert und erzählen oft von der WRO. Auch an Elterngesprächen wird diese Zeit immer wieder lobend erwähnt. Die Girls haben sich vor den Jungs qualifiziert (beide Teams kamen ins Finale), was sie besonders stolz macht.

Ich war zufälligerweise anwesend an der Oberstufe als zwei Mädchen dem Schulleiter einen Kostenvoranschlag für ihr Robotikprojekt vorlegten; sie möchten mit einer Dritten wieder an der WRO mitmachen. 🙂 auf Eigeninitiative!