Girls Blog 2022

Auf dieser Seite veröffentlichen wir die Blogbeiträge der Girls-Teams, die von WRO Schweiz einen Gratis-Roboter bekommen haben und am Wettbewerb teilnehmen. (Neueste Beiträge zuerst)

Team Lost in Code, Speicher AI (24.06.2022)

Vor jedem Wettbewerbslauf gibt es einen Robotercheck, bei welchem die Grösse der Roboter überprüft wird. Danach kommt der eigentliche Wettbewerbslauf. Ich war sehr nervös, aber wir waren zum Glück gleich als erste dran. Wir konnten unseren Roboter also auch gleich aufs Startfeld stellen.

Auf das Signal durften wir dann am Roboter Start drücken und der Schiedsrichter stoppte die Zeit. Ein Lauf durfte schliesslich nur maximal 2 Minuten dauern.

Der Roboter schaffte 42 Punkte, was ein sehr befriedigendes Ergebnis war! Wir hatten schon in unserem ersten Lauf Punkte gesammelt!

Nach diesem ersten Lauf musste der Roboter wieder geparkt werden und es gab Mittagessen. Dann ging es wieder an die Arbeit: Wir hatten eine weitere, diesmal nur 60-minütige Bauphase, um unser Programm zu optimieren. Wir programmierten, dass unser Roboter am Schluss wieder auf dem Startfeld halten kann, und wagten uns an die Überraschungsaufgabe.

Nach zwei weiteren Wertungsläufen und Bauphasen standen wir dann auch schon vor der letzten Wertungsrunde. Wir hatten bis jetzt in zwei von drei Runden Punkte gesammelt, deshalb war es nicht mehr so riskant. Unser Roboter konnte nicht wirklich mehr Punkte sammeln als er schon hatte, also spielte es keine Rolle, ob wir überhaupt Punkte sammeln würden. Wir hofften aber natürlich trotzdem, dass wir mehr Punkte erzielen würden als in den ersten Runden. Wir schafften es tatsächlich auch nochmals Punkte zu sammeln, aber es waren genau gleich viel wie in unserem zweitbesten Lauf, also machte es leider keinen Unterschied.

Nach dem letzten Wertungslauf sollten wir alles aufräumen, während das Organisations-Team die Ranglisten erstellte. Dann kam die Rangverkündigung und wir waren sehr überrascht, dass wir Dritte geworden sind! Das hat mich sehr gefreut!

Am Abend waren wir dann sehr erschöpft und froh, dass wir uns jetzt erst einmal zuhause erholen können. Ich fand es sehr schön, dass nur relativ wenig Teams aus einer Altersklasse an diesem Standort mitgemacht haben, so war es nicht zu voll. Der Tag war sehr spannend und wir haben sowohl am Tag selbst als auch bei den Vorbereitungen sehr viel gelernt.

Am Wettbewerbstag

Team Quintessence, Endingen AG (20.05.2022)

Am Tag vom Wettbewerb haben wir meistens an den technischen Problemen gearbeitet, doch auch wenn es ziemlich stressig war, hat es viel Spass gemacht. Es war auch interessant, die Lösungen der anderen Teams zu sehen. Sie waren sehr vielfältig.

Team WinyGirls, Endingen AG (17.05.2022)

Liebe WRO🌹

Danke für die LegoKiste und die Matte. Am Anfang als wir die Legokiste aufgemacht haben hatte es ganz viele coole Sachen und spezielle Sachen.

Vor dem Wettbewerb haben wir 3 Stunden am Tag geübt. Wir finden dass die anderen Roboter sehr schwierig aussahen. Wir hatten vieles verstanden und geschafft , wir haben unser  bestes gemacht.

Wir haben vieles gelernt und wir sind sicher dass wir nächstenmal wieder etwas lernen. Der Wettbewerb hat sehr viel spass gemacht,💕und die Kekse waren sehr lecker…💖

Edwige und Yvonne

Team Wissbad-Kids, Weissbad AI (13.05.2022)

Wir sind ganz kribbelig und gespannt auf die morgige WRO-Regionalausscheidung in Flawil. In den letzten paar Wochen durften wir doch das eine oder andere Mal flexibel sein: Wir drei sind seit anfangs April ein Mixed-Team – bestehend aus den ehemals angemeldeten «Wissbad-Meedle» & «Wissbad-Buebe». Wir waren oft fleissig am tüfteln, bauen, ausprobieren und mussten auch den einen oder anderen Frust einstecken. Während wir mit einzelnen Läufen über 100 Punkte erzielt haben, sind andere kurz daraufhin wieder völlig misslungen. Oft haben wir mit dem Lichteinfall, dem Ausrichten des Roboters sowie der zur Verfügung stehenden Zeit gekämpft. Wäre spannend zu wissen, wie viele Kilometer unser Roboter in den letzten zwei Monaten zurückgelegt hat. 😊

Aktuell läuft noch ein letztes Testen. Anschliessend nehmen wir den Roboter auseinander und verpacken alles fein säuberlich für den morgigen Tag. So bleibt noch Zeit zum Herunterfahren und Krafttanken.

Team Robotik Girls, Biel/Bienne BE (11.05.2022)

Heute haben wir uns etwas geärgert, weil der Roboter immer ganz gerade ausgerichtet werden muss, damit er so fährt, wie wir das wollen. Und das klappt nicht immer.

Ausserdem klemmt er zwischendurch das abgeschnittene Gras unter dem Fahrgestell ein und dann macht er einfach irgendwas.

Da haben wir eine Pause gemacht und stattdessen die T-Shirts für den Wettbewerb entworfen!

Team Robolix, Aarau AG (04.05.2022)

Am letzten Wochenende der Frühlingsferien nahmen wir unser Training wieder auf und haben intensiv gearbeitet.
Unser Roboter hatte noch viel zu lernen. Und wir haben mit ihm viel gelernt-
Es hat sich gelohnt. Das Arbeiten mit zwei Robotern hat viel gebracht. Robolina und Robolix sind genau gleich gebaut. Trotzdem braucht es immer wieder kleine Programmänderungen, da sie nie genau gleich fahren.
Das Zusammenbauen des Roboters können wir nun auch gut. Unser Robolix wird schnell und zuverlässig zusammengebaut.

Die Programmierung istso geordnet, dass nötige Anpassungen an bestimmten Stellen schnell gemacht werden können. Nun haben wir einen guten Roboter, der mit etwas Glück viele Punkte machen kann,
Wir sind auch gespannt, welche Lösungen die anderen Teams gefunden haben.
Wir sind zuversichtlich, freuen uns auf die regionale Vorausscheidung in Brugg -Windisch und viele andere zu treffen.
Bis bald
Anastasia, Elena & Elina

Team Robotik Girls, Biel/Bienne BE (03.05.2022)

Hallo zusammen!

Wir sind die Robotik Girls. Wir haben den Namen gewählt, weil wir zusammen Robotik machen. Und weil wir nur Mädchen sind im Team.

Wir haben uns für den Robotikwettbewerb angemeldet weil wir Robotik mega spannend finden. Und dann haben wir gedacht, wir können mitmachen und schauen, ob wir was gewinnen können.

Zuerst haben wir einen ganz komplizierten Roboter gebaut mit mehreren Motoren und Klappen. Leider haben ihn wir nachher wieder komplett auseinandergenommen weil er zu schwierig war und das Programmieren hat auch nicht so gut funktioniert.

Jetzt haben wir einen einfacheren Roboter gebaut.

Team Quintessence, Endingen AG (22.04.2022)

Zwischen Museumsbesuchen in Berlin schaffen wir auch an der Olympiade weiter.

Team Quintessence, Endingen AG (20.04.2022)

Hallo!

Vielen Dank für das Lego Spike Education Set! Wir haben viel Spass daran, einen Roboter zu bauen, und daran zu arbeiten, die Missionen zu erfüllen.

Gruss

Elvire, Aldric, Amelie (Namen von links nach rechts)

Team Robolix, Aarau AG (11.04.2022)

Ich wollte schon lange «robotern». Darum habe ich mir für ein Team Elena und Anastasia ausgesucht. Das Team heisst Robolix.

Im Januar sind wir zusammen schnuppern gegangen. Wir bauten und programmierten zuerst einen EV3 «Tischabräumer». Es hat uns sehr gut gefallen.

Wir wollen an der WRO mitmachen. Im Februar, in unserer 2. Sportferienwoche kam unser WRO Spielfeld. Wir trafen uns in der «Intensivwoche» jeden Morgen von halb zehn Uhr bis zum Mittag. Wir übten mit einem EV3 Roboter für die Aufgaben auf dem Spielfeld. Das Programmieren haben wir schnell verstanden.

Team Robot Sisters, Steinhausen (29.03.2022)

Als wir den Spike auspacken durften waren wir sehr aufgeregt. Wir finden, dass der Roboter und das Programm sehr gut zu bedienen sind. Und auch der Roboter ist recht leicht zusammen zu bauen. Wir freuen uns mit dem Spike an der WRO teil zu nehmen. Leider dauerte es einige Zeit, bis der Roboter bei uns eintraf. Wir konnten es kaum erwarten den Spike in den Händen zu halten.

Auf dem Übersichtsblatt stand, das es einen Farbsensor gibt. Wir haben lustigerweise sogar zwei Sensoren bekommen. Und auch die Farben des Roboters und das Programm finden wir sehr toll. Wir haben noch bemerkt das in der Box keine Anleitung für das zusammenbauen vom Roboter drinnen war.  Wir bedanken uns herzlich, dass wir den Roboter bekommen haben. 

Emma und Emilia

Team Robolix, Aarau AG (04.04.2022)

Im März haben wir mit Spike Prime angefangen. Das Programm ist super!

Ende März sind wir an der Generalsversammlung in den Robotik-Verein-Aarau aufgenommen worden. Unser Coach ist toll. Wir sind sehr dankbar und freuen uns jetzt schon als Team Robolix auf den Wettbewerb.

Den Roboter haben wir immer wieder umgebaut und herumexperimentiert. Wir haben nun einen megatollen und coolen Roboter und wollen nicht, dass ihn jemand nachbaut. Deshalb stellen wir kein Foto ins Internet.

Am 1. April (kein Scherz!) konnte unser Roboter das erste Mal die ganze Strecke fahren.

Verraten können wir, dass der Roboter mähen und Unkraut mitnehmen kann. Er rettet die 3 Käfer auf verschiede Weise und die Servicestelle wird mit der Erfindung von Elina und Elena originell umgekippt. Auf dem Weg ins Ziel zeigt der Roboter, dass er auch schnell fahren kann. Leider klappt das noch nicht ganz so zuverlässig, wie wir das gerne hätten…

Elena und Elina haben viel gebaut und ich habe meistens programmiert. Spike Prime verstehen wir jetzt gut. Wir sind ein tolles Team und uns macht es Spass.

In den Schulferien machen wir Pause. Wir hätten nach Ostern die zweite Intensivwoche. Doch weil wir im Ausland sind haben wir drei Termine schon vorgeholt und werden die anderen noch nachholen.  

Team Lost in Code, Speicher AI (26.03.2022)

Als unser Roboter letzte Woche bei uns ankam, haben wir uns sehr gefreut und uns gleich für den Abend verabredet, um ihn gemeinsam auszupacken. Das war sehr spannend, da wir beide noch nie etwas mit einem Spike Prime gemacht oder einen in echt gesehen haben. Wir haben beide schon einiges programmiert und haben auch schon viel Lego gebaut, mussten aber trotzdem erst einmal herausfinden, wie der Roboter überhaupt funktioniert. Wir bauten ein erstes Fahrgestell mit zwei Rädern und einem Ultraschallsensor vorne und starteten unseren ersten Programmier-Versuch. Wir schafften es tatsächlich, dass es nicht nur ein erstes, sondern auch ein funktionierendes Programm wurde! Das hat uns sehr gefreut! Der Roboter fuhr immer geradeaus, bis er kurz vor einer Wand war, dort hielt er mit ein paar Zentimetern Abstand an.

Als wir dann irgendwann mal auf die Uhr sahen, stellten wir fest, dass wir jetzt schon seit zwei Stunden am Bauen und Programmieren waren. Leider mussten wir dann auch schon bald aufhören, damit es nicht zu spät wurde, weil wir am nächsten Tag wieder Schule hatten… Die Zeit war wie im Flug vergangen und es hat uns beiden sehr Spass gemacht!

Team Robolix, Aarau AG (25.03.2022)

Wir haben zuerst mit EV3 gearbeitet, da wir noch auf das Spike Material warten mussten. Elina und Ich haben einen   Tischabräumer gemacht. Das war eine gute Übung.

Als das Material da war, haben wir gute Lösungen für die einzelnen Aufgaben gesucht. Ich habe mit Elina eine gute Idee für die Servicestelle gefunden. Elina hat die Idee danach weiterentwickelt und freuen uns, dass sie perfekt funktioniert.

Am liebsten baue ich neue Roboter Wir knobeln mit unseren Roboter Robolix. Manchmal funktioniert er perfekt, manchmal ärgert er uns. Zum Glück haben wir viel Geduld.

Ich freue mich sehr, wenn mein Coach mich lobt.

Der Roboter bringt auf der ersten Linie den Marienkäfer in Sicherheit und mäht auf der zweiten Linie das zu hohe Gras oder nimmt das Unkraut mit.

Auch die dritte Linie schafft er zuverlässig. Linie 4 ist noch etwas Glücksache…

Wir haben noch einen zweiten gleichen Roboter gebaut und nennen ihn Robolina. So können wir mit Robolina Verbesserungen testen. Wenn das Programmieren oder eine Konstruktionsänderung mit Robolina besser klappt, bauen wir Robolix nach. So haben wir alle immer viel zu tun.

Während zwei von uns Robolix für Linie 5+6 programmieren, kann die Dritte im Team mit Robolina schon nach Lösungen für das Ausladen an der Sammelstelle 2 suchen. Wir wechseln uns ab, damit alle bauen und programmieren können.

Team Wissbad-Meedle, Weissbad AI (23.03.2022)

Mit Freude durften wir Ende letzter Woche die Spielfeld-Matten nach längerem Warten endlich empfangen 😊. Zwischenzeitlich haben wir den Roboter wieder umgebaut und verschiedene male optimiert. Die Maximalgrösse 25x25x25 cm zeichnete sich als zusätzliche Herausforderung heraus. Teilweise sind wir gefordert bis sogar ein wenig überfordert. Wir sind aber zuversichtlich, dass wir dank fleissigem üben und tüfteln, den Teilzielen Stück für Stück näher kommen.

Liebe Grüsse

von den Wissbad-Meedle

Team Redlions, Eschenbach SG (22.03.2022)

Wir arbeiten sehr motiviert und mit vielen kleinen Spässen.

Den Roboter haben wir schon fast fertig gebaut. Heute haben wir aber meistens an den Programmierungen gearbeitet. Die Herausforderung dabei ist, dass wir oft auf Probleme stossen, aber wir lösen diese Probleme gemeinsam.

Wir hoffen, dass unsere Programmierungen funktionieren und dass wir Erfolg haben.

Liebe Grüsse

Redlions

PS: Hogwarts hat uns den Namen Redlions per Eule geschickt!

Team Wissbad-Meedle, Weissbad AI (21.03.2022)

Liebes WRO-Team

Mit grosser Vorfreude erwarteten wir den Girls-Work-Shop. Wir lernten spannende Details zum Programmieren kennen und bekamen viele Tricks.

Danach erklärte uns Vera den groben Ablauf des Wettbewerbstages. Auch da bekamen wir viele hilfreiche Tipps und Tricks!

Wir freuen uns bereits heute auf den grossen Tag!

Herzliche Grüsse aus Weissbad

Wissbad-Meedle

SONY DSC

Team Double Bu, Steinhausen ZG (10.03.2022)

Wir haben uns sehr gefreut das wir die ersten auf den Girls Blog sind.

Wir Freuen uns riesig an der WRO teilzunehmen.

Mit dem Spike hat es viele Vorteile aber wie schaffen es nicht den Greifer sinnvoll zu bauen. Wir programmiere mit dem Spike lieber als mit dem  EV3. Wir finden es ist einfacher.

Wir finden ihn sehr toll den Spike.

Hier ist das Foto.

Seline und Adriana

Team Redlions, Eschenbach SG (03.03.2022)

Wir danken dem WRO Team für den tollen neuen Roboter!
Mit gespannten Gesichtern haben wir ihn ausgepackt und uns über die neuen Teile gefreut.
Auch andere Teams von der Förderklasse haben schon Interesse an unserem Ersatzteillager.
Bis jetzt haben wir einen möglichst kleinen Roboter, der aber vieles tun kann gebaut sowie aber auch schon das Linienfolgeprogramm auf den Roboter geladen.
Heute wollen wir die Schaufel zu erweitern.
Es grüssen euch
Lia, Jael und Aurora

Lia, Jael und Aurora

Team Wissbad-Meedle, Weissbad AI (28.02.2022)

Heute Morgen durften wir den Girls-Roboter auspacken und ausprobieren – ganz herzlichen Dank für den tollen Lego-Spike Kasten. Wir haben einen ganz einfachen Roboter gebaut und diesen zuerst  in eine Garage aus Lego fahren lassen. Es brauchte ein bisschen Zeit, bis er den Weg mit zwei 90Grad-Winkeln zentimetergenau gefahren war. Danach haben wir einen Parcours gebaut. Demnächst wollen wir den Roboter dafür programmieren und dann ausprobieren. Wir sind gespannt, wie uns diese Aufgabe gelingt!

(Dieser Beitrag wird auf Wunsch der Mädchen ohne Bild veröffentlicht.)

Team Winy Girls, Endingen AG (05.02.2022 / 2. Teil)

Team Winy Girls, Endingen AG (05.02.2022 / 1. Teil)

Edwige und Yvonne

Team «Double Bu», Steinhausen ZG (27.01.2022)

Wir danken ihnen für den tollen Roboter, wir haben uns sehr gefreut. Als wir erfahren haben, das der Roboter heute ankommt haben wir uns richtig gefreut.

Wir haben den Roboter bereits ausgepackt und wir haben gemerkt das es tolle, bunte, farbige Teile hat.

Wir haben auch bereits den Break ausprobieret, die Teile eingeordnet und geschaut wie das Programm funktioniert.

Allerdings ist es eine Umstellung weil wir in der Schule mit dem EV3 gearbeitet haben.

Wir freuen uns aber sehr auf den Roboter.

Hier sind noch ein paar Fotos zum auspacken und zusammenbauen.

Seline und Adriana freuen sich über ihren neuen Roboter.

Archiv 2021

Archiv 2020